Ihr möchtet die Armut bekämpfen und gleichzeitig das Klima schützen, ist das überhaupt möglich?

 

Wer etwas nicht will findet immer Gründe, wer aber etwas will findet auch Wege.

 

Wir haben dazu einen Weg dazu gefunden.

Wir bauen ein Handwerkszentrum im Senegal, das Centre Sen Créatif, und laden euch alle dazu ein.

 

Wie könnt Ihr dabei sein?

 

Derzeit ist nicht abzusehen wann der Aufbau auf unserem Areal beginnt.

 

Es fehlt die Unterstützung der deutschen Entwicklungshilfe.

 

 

 

Unser Verlag ist jetzt online.     www.b-und-i.shop

 

Veröffentlicht euere Manuskripte, damit leistet ihr einen großen Beitrag

 

 

Anmeldung per Mail:   centre-sen-creatif@web.de 

oder persönlich in unsererm  Büro im Senegal:   Parcelles Assainies Unité 25,  N°46

 

Ihr könnt für das Projekt spenden oder investieren.

 

 

 

 

Das Projekt

 

 

Die senegalesische Genossenschaft Centre Sen Créatif ist auf drei wesentliche Ziele ausgerichtet.

 

1. Den Menschen im Senegal, insbesondere der Jugend, möchten wir eine Erwerbsmöglichkeit im Land schaffen, besonders außerhalb der Ballungszentren, um die bestehende Landflucht zu bremsen. Die Versorgung der Bevölkerung mit Waren die im eigenen Lande produziert werden steht dabei im Vordergrund. Dazu bringen wir unsere langjährigen Erfahrungen im Wirtschaftsleben ein. Frau Cissé, erfahrene Speditionskauffrau, wird die Im- und Exporte abwickeln und bringt alle Kenntnisse der senegalesischen Kultur mit in das Unternehmen.

Herr Girbinger wird den Aufbau und den Betrieb der technischen Entwicklungswerkstatt leiten. Dort angegliedert ist auch die Grund- und Technikschule.

Beide  sind Vorstand der Genossenschaft.

 

2. Der Klima- und Ressourcenschutz ist ein wichtiges Element bei diesem Unternehmen. Wir versuchen mit unserem Beispiel zu den weltweiten Bemühungen auf diesen Gebieten einen kleinen Beitrag zu leisten. Alle unsere Gebäude und viele unserer Produkte werden aus Recyclingholz hergestellt. Das beziehen wir im wesentlichen aus ausgemusterten Transportpaletten. Holz, das in Europa letztlich verbrannt wird, ist für uns ein nahezu kostenloser, wertvoller Rohstoff. Die bestmögliche Nutzung der Solarenergie ist ein wichtiger Teil unseres Angebots. Solarkocher und Photovoltaik gehören dazu.

 

3. Der kostenlose Unterricht in Alphabet, Technik und Fremdsprache Deutsch, steht allen Lernwilligen zur Verfügung. Unsere Lehrmethode verknüpft die praktische Arbeit unmittelbar mit dem Unterrichtsstoff. Teil des Lernstoffs wird unsere bewährte Fertigungsmethode „Point á Point“ sein. Damit können auch Analphabeten sofort mit anspruchsvollen technischen Arbeiten Einkommen erwirtschaften. Darüber wird es für alle Mitarbeiter möglich eine eigene Existenz außerhalb des Unternehmens zu gründen. Das vereinfacht es unserem Unternehmen dann Aufträge an diese neuen Firmen zu vergeben, denn wir kennen gegenseitig unsere Arbeitsweise.

 

Bei allen Lieferungen aus Europa werden auch gespendete Hilfsgüter aus Deutschland kostenlos in den Senegal transportiert. Damit werden Menschen versorgt die kein Einkommen erwirtschaften können.

 

 

 

 

Die vorgesehene Bebauung des Geländes

 

Das ist unser Modell 1:200
Das ist unser Modell 1:200

 

 

 

Was bringt das Centre Sen Créatif den Menschen?

 

Im Zentrum des Unternehmens steht die Quincaillerie.

Das ist ein Warenhaus mit sehr breitem Angebot. Hier können dann wir und alle Handwerker aus unserem Umfeld Ihre Produkte anbieten.  Sie ist mit im Verwaltungsgebäude untergebracht und bietet folgende Waren und Leistungen:

Werkstattbedarf / Gebrauchsgegenstände/ Möbel / Fertighäuser / Elektrogeräte /  Bekleidung und Mode TAKAMALI ® / Pflege und Hygiene.

Im Obergeschoss Ist die Verwaltung und das Konstruktionsbüro untergebracht.

Daran angeschlossen das Schulgebäude und die Buchhandlung mit Buchdruckerei des BUNDI verlag

 

Unsere Schule bietet einen vereinfachten Grundschulunterricht. Damit werden in unterschiedlichen Klassen auch erwachsene Frauen und Männer in lesen, schreiben und einfacher Mathematik unterrichtet. Dabei wird der Wechsel in die Technikschule schon vorbereitet.

Alle Schulbücher des Technikunterrichts sind bereits verfasst. Wir vermitteln die Kenntnisse nach unseren eigenen, mit Erfolg durchgeführten Lehrmethoden. Der Abschluss befähigt die Absolventen in vielen Handwerksberufen tätig zu werden. Es ist keine Facharbeiterausbildung nach deutschem Ausbildungsrahmenplan.

 

Die einfache, verständliche Heranführung an die notwendigen Kenntnisse eine Technische Zeichnung zu lesen und zu verfassen, sowie die dazu gehörigen Berechnungen durchzuführen ist Ziel der Ausbildung.

 

 

 

Wer gelernt hat damit zu arbeiten, kann das später auch auf CAD, das ist dann nur ein anderes Werkzeug

 

Die der Schule angegliederte Kinderaufsicht, erlaubt den Eltern die sorgenfreie Teilnahme an den Kursen. Die Kinderbetreuung steht auch Kunden und Besuchern der Quincaillerie während Besichtigung und Einkauf zur Verfügung.

 

Gegenüber dem Verwaltungsgebäude mit der Quincaillerie, ist das Gebäude mit der Restaurantküche und der Bäckerei vorgesehen. Auch dort wird solar gebacken und gekocht.

Die AZIZA – Solarkocher die im Centre hergestellt werden, können dort unter Einsatzbedingungen betrachtet werden. Die gute Versorgung der Kunden und Besucher verbessert das Verkaufsergebnis der Quincaillerie.

 

Die Infirmerie auf dem Gelände ist in einem gesonderten Gebäude untergebracht. Eine ständig vertretene medizinische Hilfskraft versorgt nicht nur mit erster Hilfe bei Unfällen. Dort können auch Naturheilmittel aus dem Senegal erworben werden.

Unsere Landwirtschaft baut Tomaten, Zwiebeln und Gemüse vorerst zum Eigenbedarf an. Die ökologische Anbauweise ist über die traditionellen Methoden der senegalesischen Landwirte gewährleistet. Eine Baumschule gehört dazu.

 

Die Sanitäreinrichtungen sind ein wichtiges Thema.

Alle Toiletten des Zentrums sind kompostierbar und werden zur Düngererzeugung genutzt. Es sind keine Verunreinigungen zu erwarten. Alle Seifen, Wasch- und Reinigungsmittel die auf dem Gelände benützt werden dürfen sind auf der Grundlage von Sheabutter hergestellt und daher ökologisch unbedenklich.

 

Auf dem Gelände können sich Handwerker oder Dienstleister in den von uns bereitgestellten Gebäuden unterschiedlicher Größe einmieten.

 

In der Produktionshalle stellen wir dann hauptsächlich Artikel aus eigener Entwicklung in Serienfertigung her. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Verarbeitung von Recyclingholz zu Fertighäusern, Solarkochern und anspruchsvollen Gebrauchsgegenständen für Bau und Gewerbe.

Die Exportartikel werden vorwiegend dort hergestellt oder vorgefertigt.

 

Eigene technische Entwicklungen, etwa zur Verwertung von Kunststoffabfällen, oder Prototypen für den Fahrzeugbau, werden dort bearbeitet.

Dort finden auch die praktischen Ausbildungen im technischen Bereich statt.

 

Die Metallverarbeitung wird aus Brandschutzgründen abseits in Steingebäuden durchgeführt. Auch diese Produkte und Serviceleistungen sind über die Quincaillerie zu erhalten.

 

Das Finanzierungsmodell für die Mitarbeiter

 

"Islamic Banking" ist nicht nur ein religiöses, sondern auch ein nachhaltiges und sozial verantwortliches Finanzmodell. Das islamische Bankwesen ist so angelegt, dass Institute das im Koran festgeschriebene Zinsverbot nicht verletzen. Statt einem Käufer einen Kredit zu gewähren, kauft eine Bank deshalb Immobilien oder andere Waren selbst. Diese verkauft sie dann zu einem höheren Preis an den Kunden weiter, der den Kaufpreis dann in Raten bei der Bank abbezahlt.

 

Die Grundvoraussetzung bleibt aber die Zahlungsfähigkeit des Kunden. Kann er keine Sicherheiten bieten, kann er auch kein Ratenangebot erhalten.

Bei Centre Sen Créatif ® gewähren wir eine Finanzierung auf anderer Basis.

Die Sicherheiten des Kreditnehmers beruhen einzig auf seine verfügbare Arbeitsleistung. Dadurch werden die ärmsten Familien nicht vom Erwerb gewünschter Produkte ausgeschlossen.

 

Unser Verfahren, das Stundensparbuch, erlaubt es allen Menschen, die mit dem Centre Sen Créatif ® arbeiten, Waren aus der Quincaillerie zu erwerben, unabhängig von deren Kaufpreis.

Das Stundensparbuch

Auf das Konto des Stundensparbuchs gehen geleistete Arbeitsstunden, die nicht am vereinbarten Zahlungstermin ausbezahlt werden. Diese angesparte Arbeitszeit kann variieren, ähnlich wie man ein Sparbuch mit Überschüssen auffüllt und sich auf Antrag auszahlen lässt. Die angesparten Stunden werden dann vollständig oder nach Bedarf ausbezahlt. Werden die Auszahlungen der gewünschten Stunden in Bar vorgenommen, entsprechen sie dem Wert des vereinbarten Stundenlohns.

Werden die angesparten Arbeitsstunden mit Waren aus der Quincaillerie ausgeglichen, erhält der Sparer einen Stundenbonus von 10%. Das bedeutet, durch den Einkauf in der Quincaillerie mittels vorab geleisteter Stunden, erhöht sich sein Stundenlohn um 10%.

 

Die angesparten Stunden mehrerer Sparbücher können zusammengelegt werden.

Damit ist es möglich die Arbeitsleistungen verschiedener Familienmitglieder zusammen zu führen, etwa zum Erwerb eines Hauses, ohne Eigenkapital.

Es macht Freude dazu zu gehören,

macht alle mit,

gemäß unseres Wahlspruchs,

 

 

Am Erfolg orientiert, der Gemeinschaft verpflichtet, die Ressourcen schonend.